Bitwise Asset Management, Schöpfer des angeblich weltweit ersten Kryptowährungsindexfonds, hat zwei neue kostengünstige, liquide Beta-Fonds aufgelegt, die ausschließlich Bitcoin und Ether enthalten.


Bitwise Asset Management hat seine Fondsfamilie um die beiden neuen Strategien erweitert, die dem Bitwise 10 Private Index Fund beitreten. Die Fonds Bitcoin und Ethereum werden als kostengünstige Alternative zu den derzeit bestehenden Optionen gefördert, die Exit-Gebühren und andere Kosten erheben.

Hunter Horsley, Chief Executive Officer von Bitwise Asset Management, glaubt, dass der 68-prozentige Rückgang der Bitcoin-Preise in diesem Jahr den Anlegern eine einzigartige Gelegenheit gegeben hat, zu sehr niedrigen Preisen in den Markt einzusteigen.

“Though an ETF has not yet been approved, investors and advisors like the fund format because it’s professionally managed and simplifies access to best-in-class custody, trading, reporting, and tax preparation, and allows for the safe capture of events like hard forks and airdrops.”

Das Unternehmen erklärte, dass 100 Prozent der Mittel gehalten werden. Kingdom Trust ist die Depotbank für beide Fonds. Beiträge zum Bitcoin-Fonds können nur über “U.S. Banküberweisungen und BTC” geleistet werden, wie die Website von Bitwise zeigt.

Bilder: Pixabay

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.