iota smart city

Der Elektronikhersteller Bosch hat eine Partnerschaft mit der IOTA angekündigt, die sich auf die Anbindung seines neuen Datenerfassungsgerätes IoT (Internet of Things) an den dezentralen IOTA Data Marketplace konzentriert.


Der Maschinen- und Elektronikhersteller Bosch ist eine Partnerschaft mit IOTA eingegangen und hat sein neues Gerät zur Datenerfassung Internet of Things (IoT) in den dezentralen IOTA Data Marketplace integriert, so ein Tweet aus dem Hause Bosch vom 12. November.

Der IOTA-Marktplatz ist ein dezentraler Datenmarktplatz, auf dem Parteien über MAM (Masked Authenticated Messaging) den Zugriff auf aktive Datenströme kaufen oder verkaufen können. Laut einem Beitrag im Bosch-Blog ist MAM ein Datenkommunikationsprotokoll der zweiten Ebene, das es ermöglicht, Daten sicher über einen verschlüsselten Kanal Peer-to-Peer zu teilen. Datenabonnenten können auf diese Weise “der Quelle und der Integrität von Daten vertrauen, auch wenn die Identität der Quelle maskiert wird”, wie der Blogbeitrag umreißt.

“The use of the innovative IOTA Tangle technology results in higher scalability and becomes faster and even more secure the more activity there is. It is therefore a serious transaction settlement and data transfer layer for the Internet of Things,”

Laut Bosch wird es bis 2020 über 20 Milliarden vernetzte Geräte geben. All dies wird eine unermessliche Datenmenge erzeugen, und “Daten sind das Öl der Zukunft”, wie es im Werbevideo des Unternehmens heißt. Der dezentrale Marktplatz von Iota zielt darauf ab, diese Daten zu sammeln und den “Kompensatoren” zur Verfügung zu stellen. Die Benutzer des Systems haben die Möglichkeit, diese Daten, die von Masked Authenticated Messaging (MAM) übertragen wurden, entweder zu kaufen oder zu verkaufen.

Bilder: Pixabay

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.