Facebook plant, seine Kryptowährung bis zum ersten Quartal des nächsten Jahres einzuführen, berichtet BBC News. Es wird erwartet, dass das Unternehmen in diesem Sommer weitere Details über die Währung bekannt gibt, bevor die Tests später im Jahr 2019 beginnen.

Die Währung, die intern als “GlobalCoin” bezeichnet wird, wird Berichten zufolge zum Start in rund einem Dutzend Ländern verfügbar sein, wo sie den Menschen erschwingliche und sichere Zahlungen ohne Bankkonto ermöglichen soll.

Die Währung muss zahlreiche technische und regulatorische Hürden überwinden, bevor sie eingeführt werden kann. Laut BBC News traf sich Facebook-CEO Mark Zuckerberg letzten Monat mit dem Gouverneur der Bank of England, Mark Carney, um die Chancen und Risiken der geplanten digitalen Währung zu besprechen. Allerdings könnte Facebook in Indien, das eine feindliche Haltung gegenüber virtuellen Währungen eingenommen hat, einen schwierigeren Job haben. Indien soll ein Schwerpunkt der neuen Währung sein, wo Facebook hofft, dass es indischen Arbeitern im Ausland ermöglicht, mit WhatsApp Geld an ihre Familien nach Hause zu schicken.

 

Bilder: Pixabay

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.