Facebook plant Berichten zufolge eine Kryptowährung für Benutzer des Messaging-Dienstes WhatsApp. Der Token soll für Geldtransfers innerhalb der App verwendet werden und sich auf den Überweisungsmarkt in Indien konzentrieren.


Es gibt seit langem Spekulationen über die mögliche Position von Facebook innerhalb der Kryptoszene. Im Jahr 2018 glaubten wir zwar alle, dass das potenzielle Krypto-Rennen vorbei sei, als Facebook dazu überging, alle Formen von Krypto-Werbung im Netzwerk zu verbieten, obwohl dies, wie wir heute wissen, bald als Reaktion auf einen Aufschrei aus der Krypto-Community aufgehoben wurde.

Seitdem hat Facebook die Entwicklung einer neuen Blockchain-Fokusgruppe bestätigt, angeführt durch die Rekrutierung einer Reihe von Kryptowährungs- und Blockchain-Experten, weshalb viele spekuliert hatten, dass dies zu einer möglichen Entwicklung einer Facebook-basierten Kryptowährung führen könnte, denn ein solches Token hätte auch einen klaren Nutzungswert.

Bloomberg zitiert Quellen, die mit der Materie vertraut sind, und erklärt, dass Facebook einen stable coin entwickelt. Die Quellen erklärten weiter, dass die Währung nicht bald freigegeben wird, da Facebook noch an einer Strategie für Custody-Vermögenswerte arbeitet, d.h. dem Vermögenswert, an den der stable coin gebunden sein wird.

Der indische Überweisungsmarkt ist von Bedeutung. Nach Angaben der Weltbank erhielt das Land 2017 fast 69 Milliarden Dollar an Auslandsüberweisungen, was 2,8 Prozent des BIP des Landes entspricht.

WhatsApp erfreut sich in Indien mit über 200 Millionen Nutzern großer Beliebtheit. Die Zahl der Nutzer im ländlichen Indien hat sich im vergangenen Jahr verdoppelt, da die Daten- und Internetkosten in der Region gesunken sind.

Bilder: Pixabay

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.