Facebook hat sein mit Spannung erwartetes Whitepaper für die Kryptowährung Libra veröffentlicht. Die ersten Reviews des hochgeheimen Mega-Projekts sind, gelinde gesagt, gemischt.

Obwohl Libra Coin erst 2020 gemäß der Roadmap der Projektentwickler eingesetzt werden soll, wurde die ganze Welt angezogen, um über die Kryptowährung zu diskutieren, die die globale Finanzindustrie in einem noch nie dagewesenen Ausmaß stören dürfte.

Einige der Unternehmen, die daran interessiert sind, die Libra Coin zu verstehen, sind potenzielle Retail-Nutzer, Unternehmen und vor allem Aufsichtsbehörden aus der ganzen Welt.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Mehrheit der potenziellen Einzelhandelskunden, die den Großteil der 2,4 Milliarden Facebooks-Kunden ausmachen, den Krypto bereits begrüßen, trotz einiger Kritikpunkte einiger Hasser an dem Projekt.

Außerhalb der Kryptosphäre stößt Libra bereits auf heftigen Widerstand der europäischen Regulierungsbehörden, die argumentieren, dass die Einführung einer eigenen souveränen Währung Facebook effektiv befähigen würde, zu einer “Schattenbank” zu werden, wie es der deutsche Politiker Markus Ferber vorgeschlagen hat. Der französische Finanzminister Bruno Le Maire sagte dem Radiosender Europe 1:

“It is out of question that Libra become a sovereign currency. It can’t and it must not happen.”

Der Spitzendemokrat im Senat-Bankenausschuss, Senator Sherrod Brown, betonte auf Twitter die Notwendigkeit einer strengen Regulierungsaufsicht:

“Facebook is already too big and too powerful, and it has used that power to exploit users’ data without protecting their privacy. We cannot allow Facebook to run a risky new cryptocurrency out of a Swiss bank account without oversight.”

Bilder: Pixabay

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.