dash litecoin darknet

Während Bitcoin in den letzten Monaten weiter an Popularität gewonnen hat, hat es bei einer bestimmten Gruppe von Nutzern an Beliebtheit verloren: Kriminelle. Menschen, die für illegale Dienstleistungen bezahlen, wechseln zu alternativen Krypto-Währungen.

Laut einer Studie des Cybersicherheitsunternehmens Recorded Future beginnen sich die Nutzer des dark web von Bitcoin zu distanzieren und entscheiden sich für coins, die sich besser als Zahlungsmittel eignen. Litecoin und Dash haben sich zu zwei der größten Konkurrenten entwickelt.

Ein neuer Bericht von Recorded Future ergab, dass Cyberkriminelle sich zunehmend für Litecoin als bevorzugtes Zahlungsmittel entscheiden. Der Nachrichtendienst, der 150 Online-Marktplätze analysierte, wies darauf hin, dass die Bitcoin Verteilung unter dark web usern seit 2016 langsam abnimmt. Neben Litecoin, setzen dark web user vorallem auch auf Dash und Bitcoin Cash.

“Bitcoin remains the gold standard in the dark web, with all vendors accepting it as a payment, and Litecoin emerged as the second most popular currency, with 30 percent of all vendors who implemented alternative payment methods willing to accept it,” sagten die researcher Andrei Barysevich und Alexandr Solad.

Nach den Informationen von BitInfoCharts liegt die aktuelle durchschnittliche Transaktionsgebühr für Bitcoin Transaktionen bei etwa $5. Teilweise war die Gebühr für Bitcoin Transaktionen jedoch schon bei 60 Dollar!

Recorded Future fand heraus, dass die durchschnittliche Transaktion im dark Web typischerweise zwischen $50 und $300 liegt. Viele Käufer sehen es nicht ein, diese Gebühren zu bezahlen. Insbesondere bei kleineren Transaktionen, fallen diese Gebühren erheblich ins Gewicht.

Neben den hohen Transaktionsgebühren stellt auch die Abwicklung von Zahlungen mit Bitcoin eine Herausforderung dar. Laut Blockchain.info warten fast 8.000 Bitcoin-Transaktionen darauf, verarbeitet zu werden. In der Spitze stieg diese Zahl auf über 200.000 unbearbeitete Transaktionen.

Statt der einst bevorzugten Krypto-Währung des dunklen Webs greifen Kriminelle auf Alternativen wie Litecoin und Dash zurück, die eine verbesserte Infrastruktur bieten, die eine schnellere Transaktionsverarbeitung und niedrigere Gebühren ermöglicht.

Litecoin – derzeit die sechsthäufigste gehandelte digitale Währung mit einer Marktkapitalisierung von fast 8,2 Milliarden Dollar – wird bereits von fast einem Drittel aller Dark Web-Anbieter akzeptiert. Dash, mit einer Marktkapitalisierung von fast 4,6 Milliarden Dollar, wird von jedem fünften Anbieter akzeptiert.

Der Einsatz von Dash wirft auch viele Fragen auf. Obwohl diese Währung zusätzliche Anonymität und Privatsphäre bietet, ist sie nicht die perfekte Lösung.. Mit seinem semizentralen Modell, Transaktionen, die auch bei zusätzlicher Privatsphäre analysiert werden können, und Anonymitätsfunktionen, die von den Entwicklern nach Lust und Laune deaktiviert werden können, macht Dash auch für Kriminelle wenig Sinn. Dennoch ist die Verwendung von Dash und Litecoin im dark web auf dem Vormarsch, so die Studie.

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.