Japans führender Finanzüberwacher hat Berichten zufolge eine Lizenz für eine Krypto-Börse erteilt, die von Rakuten eingeführt wird.

Rakuten, der japanische E-Commerce-Gigant, hat die Registrierung ihres Kryptowährungsexchange Rakuten Wallet abgeschlossen. Gemäß ihrer Pressemitteilung wird die Börse im April live gehen. Das Unternehmen erklärte:

“Rakuten Wallet…which operates a virtual currency exchange service, announced that registration with the Kanto Local Finance Bureau has been completed as a “virtual currency exchange service provider” based on the Payment Services Act…Rakuten Wallet will contribute to the sound growth of the market as a virtual currency exchange company, and will further enhance security and provide enhanced services so that more customers can use it safely and with confidence.”

 

Bilder: Pixabay

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.