japan ripple xrp

Ripple, das US-amerikanische Unternehmen für den digitalen Zahlungsverkehr, arbeitet mit 61 japanischen Banken an einer Anwendung, die es den Kunden ermöglicht, Geldtransfers rund um die Uhr sofort abzuwickeln. Ein Konsortium aus 61 japanischen Banken, die über 80% der Bankaktiva des Landes ausmachen, richtet sich auf die Einführung einer App für Privatkundenzahlungen mit der Ripple-Blockchain-Technologie aus.

Unter dem Titel “MoneyTap” ermöglicht die neue Smartphone-Anwendung Kunden von 61 Banken die sofortige Abwicklung von Inlandsgeschäften in Japan mit Hilfe von Ripple’s Blockchain-Technologie. Eine Ankündigung des Unternehmens bestätigt, dass Kunden inländische Überweisungen für sofortige Transaktionen 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche ausführen können.

Die mobile App wird es den Nutzern ermöglichen, Gelder an andere Bankkonten im Land zu senden, sagte Ripple in einer Erklärung am Mittwoch. Beta-Tests werden nächsten Monat beginnen, und drei der Kreditgeber – SBI Sumishin Net Bank Ltd., Suruga Bank Ltd. und Resona Bank Ltd. wollen den Service später in diesem Jahr auf den Markt bringen.

Unter der Leitung von SBI Ripple Asia wurde das Konsortium der Japanischen Banken im November 2016 mit 42 Mitgliedern ins Leben gerufen, um Blockchain-Lösungen für Zahlungen und Settlements zu entwickeln. Inzwischen ist das Konsortium auf 61 Banken angewachsen, die über 80% aller Bankaktiva in Japan ausmachen. Kunden aus den Banken des Konsortiums können mit Hilfe eines QR-Codes, einer Telefonnummer oder einer Bankkontonummer sofortige Inlandszahlungen tätigen, was zu einem wesentlich einfacheren und bequemeren Verfahren im Vergleich zu herkömmlichen Banküberweisungen führt.

Ripple arbeitet bereits mit Banken in anderen Ländern zusammen, um die Zahlungsabwicklung zu verbessern. In Japan sind Banken und Behörden bestrebt, die Blockchain-Technologie zu nutzen, um die Effizienz zu verbessern, da hohe Kosten und niedrige Zinsen die Banken vermehrt unter Druck setzen.

Die MoneyTap-App wird “schnellere, sicherere und effizientere” Zahlungen ermöglichen, sagte Takashi Okita, CEO eines Joint Ventures zwischen Ripple und Sumishin’s Muttergesellschaft SBI Holdings Inc., das mit dem japanischen Bankenkonsortium zusammenarbeitet, in der Erklärung. Nach dem derzeitigen japanischen System werden Bargeldtransfers in der Regel nur werktags bis etwa 15.00 Uhr von den Banken abgewickelt.

Andere Banken im Konsortium werden die App in den nächsten drei bis vier Jahren bei ihren Kunden einführen, sagte Yoshikawa. Während sich die Software auf Inlandsüberweisungen konzentriert, wird die Gruppe in Zukunft versuchen, sie auf grenzüberschreitende Zahlungen und Interbankabrechnungen auszudehnen.

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.