Schritt-für-Schritt Anleitung: Ripple Wallet

Was ein Ripple Wallet im Grunde genommen ausmacht, sind zwei Zeilen Text, eine Wallet-Adresse und ein private key. Diese beiden zufällig generierten Textzeilen ist alles, was du brauchst, um ein Ripple Wallet zu erstellen und Transaktionen auf der XRP-Blockchain durchzuführen. Ein Ripple Wallet kann auf verschiedene Arten generiert werden. Wie bei vielen anderen gibt es sowohl eine Soft-Wallet als auch eine Hard-Wallet. Beide Varianten stellen wir dir in diesem Artikel vor!

20 XRP – Reserve!

Bevor eine Ripple-wallet verwendet werden kann, muss sie aktiviert werden, die Aktivierung erfolgt, sobald 20 XRP an die Adresse der Wallet gesendet wird. Derzeit verbleiben diese 20 XRP standardmäßig im Wallet und können nicht wieder weggesendet werden. Die Reserve ist dazu da, Hacker daran zu hindern, mehrere Wallets zu erstellen und das Netzwerk mit böswilliger Absicht zu spammen. Aus diesem Grund solltest du versuchen, die Erstellung mehrerer Wallets zu vermeiden und stattdessen vorhandene Wallets zu importieren, wenn du verschiedene Wallet-Apps ausprobierst.

Die schnelle Variante um XRP aufzubewahren, ist die Software Rippex. Grundsätzlich empfehlen wir dir, eine Hardware-Wallet zuzulegen, da diese eine höhere Sicherheit bietet! 

Um zu starten, musst du dir zunächst die aktuellste Version von Rippex herunterladen. Rufe dafür die entsprechende Website auf und wähle dein Betriebssystem aus, um den Download zu starten:

Zur aktuellen Rippex Version! <

Rippex Wallet

Es stehen dabei derzeit Versionen für Windows, MAC und Linux zur Verfügung!

Als nächstes öffnest du die soeben heruntergeladene Datei und wirst nun durch den Eröffnungsprozess geführt.

rippex account erstellen

Klicke dazu auf “create new account” und dann auf “Create an empty Account”. Die Software fordert dich nun auf, anzugeben, wo die Wallet Datei gespeichert werden soll.

Im nächsten Schritt legst du Passwort fest, welches benötigt wird, deine Wallet zu entsichern. Verwende ein kryptisches Passwort bestehend aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen. Wichtig ist dabei, dass du dir das Kennwort sicherst und an einem sicheren Ort aufbewahrst.

Rippex WalletNach der Bestätigung, dass du deinen Secret Key sicher aufbewahrst, landest du in der Übersichtsseite deiner Wallet.

rippex wallet aktivieren

Deine Wallet ist nun einsatzbereit! Lass dich nicht irritieren, von der Meldung dass deine Wallet zunächst aktiviert werden muss. Beachte, dass deine erste Überweisung an diese Wallet mindestens 20 XRP betragen muss. 

Nun kannst du dir auf einer von dir ausgewählten Exchange Ripple kaufen und im Anschluss an deine neu erstellte Wallet senden.

Eine Wallet-Adresse ist eine eindeutige Kennung im XRP-Ledger. Was das XRP-Ledger ständig tut, ist die Verfolgung des Inhalts dieser Adressen. Wenn eine Transaktion durchgeführt wird, reduziert das Ledger lediglich die Mittel von einer Adresse und erhöht die Mittel auf der empfangenden Adresse.

Eine Wallet-Adresse ist öffentlich und es online zu teilen ist kein Problem. Sie ist vergleichbar mit der Kontonummer, im heutigen Bankensystem.

Stelle dir deinen gehimen Schlüssel als Passwort und Unterschrift vor. Wenn du Geld von deinem Ripple Wallet überweist, benötigt das XRP-Ledger einen Eigentumsnachweis, bevor zugelassen wird, dass Geld aus dem Wallet abgezogen wird. Hier kommt der geheime Schlüssel ins Spiel.

Dein geheimer Schlüssel kann niemals geändert oder angepasst werden. Wenn jemand deinen geheimen Schlüssel und deine Wallet-Adresse hat, kann er vollständig über dein Geld in dieser Wallet verfügen.

Bewahre deinen geheimen Schlüssel sicher auf. Wenn du es ausdrucken willst, vergewissere dich, dass du es an einem sicheren Ort aufbewahrst und dass der Schlüssel seinen Zweck in keiner Weise impliziert (d.h. keine Erwähnung von Ripple oder XRP). Speichere es nicht in einer reinen Textdateien auf deinem PC, sondern öffne es zumindest in Word und speichere die Datei verschlüsselt mit einem starken Passwort ab. Für fortgeschrittenere Verschlüsselungslösungen gibst es noch andere Varianten wie ein zertifizierter verschlüsselter USB-Stick.

Um die Dinge einfach zu halten, ist eine Transaktion im Grunde genommen Mittel, die von einer Adresse reduziert und in einer anderen erhöht werden. Wenn du XRP gesendet oder empfangen hast, hast du eine TXID (Transaktions-ID) und mit Hilfe von Ripple’s Transaction Viewer kannst du dir Details dazu anschauen.

Hier siehst du die Informationen einer Überweisung über 799 XRP von einer Wallet an eine andere:

STATUS:

This transaction was successful, and validated in ledger 36843345 on February 26, 2018 9:24 AM.

DESCRIPTION:

This is a Payment transaction.
The payment is from rPVMhWBsfF9iMXYj3aAzJVkPDTFNSyWdKy to rNEygqkMv4Vnj8M2eWnYT1TDnV1Sc1X5SN.
The payment has a destination tag: 3881141
It was instructed to deliver 799 XRP.
The actual amount delivered was 799 XRP
The transaction’s sequence number is 529445

MEMOS:

The transaction has no memos.

TRANSACTION COST:

Sending this transaction consumed 0.000012 XRP.

FLAGS:

The transaction specified the following flags:

  • tfFullyCanonicalSig

AFFECTED LEDGER NODES:

It affected 2 nodes in the ledger:

MODIFIED NODES:
    • It modified the AccountRoot node of rNEygqkMv4Vnj8M2eWnYT1TDnV1Sc1X5SN
      • Balance increased by 799 from 1,964,248.764422 to 1,965,047.764422 XRP
    • It modified the AccountRoot node of rPVMhWBsfF9iMXYj3aAzJVkPDTFNSyWdKy
      • Balance reduced by 799.000012 from 1,013,664,052.451495 to 1,013,663,253.451483 XRP

Im Allgemeinen ist eine gute Faustregel, nur das zu behalten, was du für den täglichen Handel an einer Börse benötigst. Deine Bestände an einer Börse befinden sich auf einer sogenannten Hosted Wallets. Die XRP werden in der Wallet der Börse verwahrt. Wenn du Geld an eine Börse überweist, siehst du eine Walletadresse und ein Einzahlungskennzeichen, dieses Einzahlungskennzeichen ist dein eindeutiger Identifikator und kann als eine Art Verwendungszweck bei einer Überweisung gesehen werden.

Wichtig zu wissen ist, dass ein gewisses Risiko von der Wallet der Exchange ausgeht. Für Hacker kann es aufgrund der Masse an XRP interessant sein, vieles daran zu setzen, die Wallet der Exchange zu knacken. Gelingt es einem Hacker Zugriff zur Wallet der Exchange zu kriegen, sind auch deine XRP in Gefahr.

 

Grundsätzlich empfehlen wir die Verwendung einer Hardware Wallet. Sie bietet eine höhere Sicherheit als Soft-Wallets und sind in der Verwendung ähnlich einfach. Eine gute Wahl ist dabei der Ledger Nano S. Er unterstützt eine Vielzahl an Coins.

ledger nano sEine gute Schritt-für-Schritt Anleitung zur Einrichtung der Hardware Wallet bietet Ledger selbst auf seiner Homepage.

Zur Anleitung von Ledger selbst (englisch) <

Du suchst eine Anleitung auf deutsch? Kein Problem!
Folgendes Video ist das was du suchst: