In einem neuen Interview sagt Ripples Chief Marketing Strategist Cory Johnson, dass Ripple XRP mit der Trump-Administration gesprochen hat.

Als Antwort auf eine Frage über die Übernahme von Ripple durch die Regierung sagte Johnson Breaker, dass das Weiße Haus eine beeindruckende Menge an Forschung über Krypto im Allgemeinen betreibt.

“There’s clearly a lot of homework going on. The White House in particular seems to be thinking about what it means to have 80 percent of bitcoin mining taking place in China and a majority of Ether mining taking place in China.


When you look at XRP, there is no mining, so from a foreign-control aspect or from an environmental aspect, XRP is a very different beast. And in conversations we’ve had with the administration, they seem to get that and think that might matter.”

Während das Weiße Haus und Ripple über Chinas Dominanz diskutieren, ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt damit beschäftigt, Miningunternehmen aus ihrer Zuständigkeit zu vertreiben.

Der Bitcoin-Betrieb ist unter der von Xinpin geführten Verwaltung weiterhin umfassend verboten. Dennoch ist nach wie vor ein Markt außerhalb der Zuständigkeit der People’s Bank of China (PBoC) aktiv, zu dem auch Miningaktivitäten in Kleinstädten in der gesamten Republik gehören.

Theoretisch ist die chinesische Regierung am wenigsten daran interessiert, ihren Handelskrieg mit den USA anzugehen, indem sie Bitcoin als Werkzeug einsetzt – nicht, wenn sie vom ersten Tag an mit ihm zu tun hat. Und private Unternehmen, die Mining betreiben, gefährden nicht gerade die Krypto-Innovation in den USA. Sie würden ihre Aktivitäten sehr wahrscheinlich ins Ausland verlagern, wenn sie eine wirtschaftlichere Option finden.

Bilder: Pixabay

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.