Laut Stellar, Ripple, Mt. Gox und E-Donkey-Mitbegründer Jed McCaleb ist Tron nur Müll.


Laut dem Mitbegründer des Stellar Payment Network und Chief Technology Officer, Jed McCaleb, der in der letzten Nacht von der Yahoo Finance interviewt wurde, zeigt, dass die meisten Finanz- und Bankinstitute das BTC(Bitcoin) nicht verwenden werden.

McCaleb – auch bekannt als Gründer der späten japanischen Bitcoin-Börse Mt.Gox und Mitbegründer von Ripple – plädierte vor der Finanznachrichtenabteilung für die Verwendung unbefugter, offener Blockketten im Finanzbereich.

Er gab die scharf formulierte Aussage ab:

“It doesn’t need to be the Bitcoin blockchain, but if it’s not a public chain, then you’re missing the point.”

McCaleb kritisierte auch Kryptowährungsprojekte, die nicht Bitcoin, Ethereum oder sein eigener (Stellar) waren.

“Ninety percent of these projects are B.S. I’m looking forward to that changing,”

“Things like Tron, it’s just garbage. But people dump tons of money into it, these things that just do not technically work.”

Bilder: Pixabay

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.