uber kryptowährung

Garrett Camp, bekannt als Mitbegründer von Uber und Gründer des Venture-Fonds Expa, bringt seine eigene Krypto-Währung auf den Markt. Die Währung heißt Eco, und Camp möchte, dass es sich um eine digitale globale Währung handelt, die weltweit als Zahlungsmittel für tägliche Transaktionen verwendet werden kann.

Es werden zunächst eine Billionen Coins ausgegeben, von denen 50% an die ersten eine Milliarde verifizierter Menschen, die sich anmelden, verschenkt werden. 20 % gehen an die Universitäten, die nodes betreiben, 10 % an Berater, 10 % an strategische Partner und 10 % an eine neu gegründete Eco Foundation, die für den Aufbau und die Pflege des Netzwerks verantwortlich ist. Camp sowie eine kleine Anzahl von Partnern, die mit Expa verbunden sind, werden ebenfalls 10 Millionen Dollar spenden, um die Stiftung mit einem Betriebsbudget auszustatten.

Vor allem wird es kein ICO geben – was bedeutet, dass kein Geld für das Projekt gesammelt wird, und das Projekt kann auch mögliche rechtliche Probleme vermeiden, die bei den meisten großen ICOs inzwischen vorherrschend sind.

Das erste Whitepaper von Eco erklärt, dass es einige der Hauptthemen, die mit digitalen Währungen zu tun haben, verbessern will.

Erstens möchte es nur verifizierte Knoten für die Netzwerkunterstützung und Transaktionsbestätigungen verwenden, was bedeutet, dass jemand Anonymes keinen Knoten ausführen und Transaktionen bestätigen kann, wie sie es im Netzwerk von bitcoin möglich wäre. Während dies im Wesentlichen die Probleme von 51% Angriffen oder anderen Betrugsfällen beseitigt, bedeutet es auch, dass es nicht wirklich dezentralisiert sein wird.

Zweitens wird Eco über ein großes Token-Angebot (eine Billion, zumindest anfänglich) und einfache Web- und Mobile-Applikationen verfügen. Dies ist wahrscheinlich der Versuch des Projekts, benutzerfreundlicher zu sein, was bedeutet, dass die Konversationsrate zwischen Dollar und Eco-Token geringer ist, so dass normale Benutzer nicht durch hohe Tokenpreise abgeschreckt werden, was häufig bei Bitcoin der Fall ist. Ebenso bedeutet die Web- und Mobile-App-Richtlinie wahrscheinlich, dass sie die Wallet für jedermann leicht zugänglich machen soll, unabhängig von den technischen Möglichkeiten.

Die letzte Verbesserung ist, dass Eco energieeffizient sein will, wenn es um Transaktionsverifikation und Tokengenerierung geht, was bedeutet, dass es kein Netzwerk von stromintensiven Minern geben wird, die das Netzwerk unterstützen, wie es einige andere Krypto-Währungen haben.

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.