Die Staatsanwaltschaft sagte am 11. Mai, dass sie die Büros von Upbit, einer der größten Krypto-Währungsbörsen in Korea, in den letzten zwei Tagen durchsucht hatten. Die Märkte reagieren sofort und heftig.

Die Krypto-Börse steht im Verdacht, betrügerische Systeme eingesetzt zu haben, die digitale Währungen auf ihrer Plattform handeln und speichern, ohne über tatsächliche Krypto-Währungen zu verfügen.

Ein Beamter der Staatsanwaltschaft sagte:

“We found some circumstantial evidence that shows Upbit sold a larger amount of crypto coins than it actually owned in the early business phase,”

„We have secured hard disks and accounting books through confiscation. Analysis is expected to take days. „

Die Märkte (Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA & Co.) reagieren am heutigen Freitag sofort auf die News und befinden sich derzeit größtenteils im zweistelligen Prozent-Minus Bereich im Vergleich zum Vortag:

krypto crash 11. Mai

Disclaimer:  Der Handel mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen birgt ein hohes Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. krypto-wiki.de stellt keine Anlageberatung zur Verfügung, sondern gibt lediglich die eigene Meinung wieder. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie, sofern Sie mit Bitcoins oder anderen digitalen Währungen handeln bzw. in diese Investieren (bspw. durch Anschaffung von Mining-Equipment oder Investitionen in Cloud-Mining-Services) die verbundenen Risiken vollständig verstanden haben! Bitte beachten Sie dazu den Haftungsausschluss.